AFTER 3 2011 von CASA LOS FRAILES

Regulärer Preis
€7,50
Angebotspreis
€7,50
Regulärer Preis
€13,50
Ausverkauft
Stückpreis
pro 

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nur noch 6 übrig!

Weinbeschreibung

Aroma: Würzige Aromen von Kräutern,und Espartogras (sehr sortentypisch), vermischt mit Noten von Oliven, und Tomaten.
Farbe: Intensives, leuchtendes Kirschrot.
Gaumen: Elegante Süße, jedoch nicht zu süß, mit reifen Tanninen und reifen dunklen Früchten nach Pflaume und würzigen Noten vom Holz.
Gesamtnote: Ein nicht zu süßer, kräftiger Süßwein, mit ausdrucksstarken, intensiven Fruchtaromen und eleganten Tanninen. Er hat einen angenehmen Nachgeschmack. 
Passt zu:

...dunkler Schokolade oder schokladigen nicht zu süßen Desserts oder Hartkäse.

Alkohol: 15 Vol.%
Menge: 0.5l


Terroir

Region: D.O. Valencia
Jahrgang: 2011
Reben: Monastrell
Boden: Leichte, lockere  und steinige Kalkböden.
Höhe: 650  m ü N.N.
Klima: 2011 war ein sehr regnerisches und kühles Jahr. Der Frühling und Sommeranfang waren verregnet und die Blüte begann erst spät. war sehr regnerisch und der Beginn des Sommers ebenso. September und Oktober waren jedoch trocken und die Ernte startete Ende Oktober, Anfang November.
Ernte Handlese

 

Ausbau

Fermentation: In 250l und 500l Holzfässern aus französischer Eiche. Die Gärung wurde auf natürliche Weise gestoppt.
Mazeration: 12 Tage bei 28ºC
Reifung: 12 Monaten in 225l Eichefässern.

 

Prämien

Robert Parker: 90/100

 

Kritik

Der süße rote Monastrell 2011 After 3 wurde mit 15 % Alkohol und etwa 60 Gramm Restzucker in Flaschen abgefüllt. Er wurde aus den Früchten von 55 Jahre alten Rebstöcken gewonnen, die 1.000 Kilo Trauben pro Hektar liefern und überreif mit 19 % potenziellem Alkohol geerntet wurden. Die volle Traube gärte bis zum Stillstand, wurde aber nie angereichert. Er reifte 12 Monate lang in 225 und 500 Liter fassenden französischen Eichenfässern. Dieser süße Monastrell wird seit 2011 produziert, aber irgendwie war ich noch nie mit ihm in Berührung gekommen. Er hat die klassischen mediterranen Aromen von Kräutern, Baumrinde und Espartogras (sehr sortentypisch), vermischt mit Noten von schwarzen Oliven, Tomatensaft und einer würzigen Note. Am Gaumen ist er nicht sehr süß, sondern sehr schmackhaft, mit einigen Tanninen, die es etwas schwierig machen, ihn mit Speisen zu kombinieren, vielleicht mit dunkler Schokolade oder harten Käsesorten. 3.256 Halbliterflaschen wurden produziert. Als Kuriosität kostete ich eine Art Fondillón, den sie noch in kleinen Barriques aus den 1970er Jahren aufbewahren, mit einem Rancio-Profil, das mich an die alten Abfüllungen erinnerte, die ich von Bodegas Monovar probiert hatte.

In Los Frailes haben sie mit Hilfe des französischen Experten Yves Herody Bodenuntersuchungen durchgeführt und sind in die Vergangenheit zurückgekehrt, um wieder in den alten Betonfässern und ihren Terrakotta-Amphoren zu gären. Als Ergebnis haben sie drei neue Weine in ihrem Portfolio. Sie begannen damit 2015 und haben 2016 bereits drei Rotweine aus Einzellagen abgefüllt.

AFTER 3 2011 von CASA...

Regulärer Preis
€7,50
Angebotspreis
€7,50
Regulärer Preis
€13,50
Ausverkauft
Stückpreis
pro 
>